Stress abbauen

Stress gehört zum modernen Leben dazu und lässt sich nicht einfach ausblenden. Es ist besonders wichtig, mit Stress besser umzugehen und ihn positiv zu erleben. Zudem sollten Maßnahmen zum Stress abbauen in den Alltag integriert werden.

Männlicher Stress – weiblicher Stress

Kein Klischee, sondern Wirklichkeit: Frauen und Männer gehen völlig unterschiedlich mit Stress um. Frauen sind oftmals mit Doppel- oder Mehrfachbelastung als Mutter, Hausfrau, berufstätige Frau und Partnerin belastet. Männer sind meist gestresst, wenn sie sich eingeengt fühlen oder Kontrollverlust fürchten. Frauen versuchen den Stress auf kommunikativer Ebene mit Hilfe eines Freundinnen-Gesprächs abzubauen. Männer wählen häufig eine andere Form des Stressabbaus: Sie reagieren sich mit Sport ab.

Bei andauerndem Stress kann eine zusätzliche Unterstützung des Energiestoffwechsels sinnvoll sein, z.B. mit energy-boost von Orthoexpert.

Frauen und Männer gehen unterschiedlich mit Stress um. Männlichen und weiblichen Stress verstehen um Stress abbauen zu können
Männlichen und weiblichen Stress verstehen

Tipps zum Stress abbauen:

  • Identifizieren Sie Ihre Stressfaktoren und reduzieren Sie gezielt Stress in Ihrem Leben – so werden Sie zum Stressmanager und reagieren nicht nur.
  • Sport ist ein optimaler Stresskiller – ob Joggen im Wald oder Workout im Fitnessstudio. Aber auch regelmäßige kurze Spaziergänge können Stress abbauen. Sport als Ausgleich
  • Finden Sie Entspannungsübungen, die bei Ihnen persönlich schnell und gut wirken – und machen Sie sie zum täglichen Ritual.
  • Wer ausreichend Schlaf bekommt, ist bestens gewappnet für den kommenden Stress-Tag. Organisieren Sie konsequent genug Schlaf in Ihrem Leben – 7 Stunden müssen es sein!
  • Eine gesunde Ernährung ist eine wichtige Voraussetzung für mehr Stressresistenz und mehr Körperpower. Schalten Sie Ihre Essgewohnheiten auf „gesund" um und helfen Sie zusätzlich Ihrem Energiestoffwechsel, z.B. mit energy-boost.

 

Die vier Stressphasen

Frau mit Zettel auf der Stirn: OUT OF ORDER! schielt nach oben und impliziert, dass sie nciht mehr kann. Wie hoch ist Ihr persönlicher Stressfaktor?
© olandesina – istockphoto.com
Wie hoch ist Ihr Stressfaktor?
  1. Alarmphase: Stress kommt auf und sorgt für die Ausschüttung der Hormone Adrenalin und Noradrenalin, die Herzfrequenz steigt.
  2. Anpassungsphase: Die Atmung vertieft sich und erhöht die Sauerstoffaufnahme. Mehr freie Radikale werden gebildet.
  3. Erschöpfungsphase: Die Energiereserven sind aufgebraucht, der Erschöpfungszustand stellt sich ein.
  4. Regeneration: Der Körper erholt sich in Pausen oder während ausgleichender Tätigkeiten, die wir außerhalb unserer Verpflichtungen machen. Energiereserven werden durch gesunde Mahlzeiten oder durch eine gezielte Mikronährstoffeinnahme wieder aufgefüllt.

Kontakt mit uns aufnehmen

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen zu energy boost? Dann laden wir Sie jederzeit dazu ein, sich auch mit Ihren ganz speziellen Anliegen an uns zu richten.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin:
Frau Kolbeck

Nehmen Sie Kontakt mit Frau Kolbeck auf. Entweder telefonisch: 08143 9270, über das Kontaktformular oder per E-Mail: info[at]orthoexpert⋅de 

Zum Kontaktformular